Consulting und Seminare ...
... für Workflow & Arbeitskultur

bitte klicken zum ...
... online-Seminar


Korruptionsprävention: Korruptionsbekämpfung & Compliance

Risiken meiden, ethisch integer handeln! Seminar für Führungskräfte, Compliance-Beauftragte und für Beschäftigte in korruptionsgefährdeten Arbeitsbereichen
Seminar, Weiterbildung, Fortbildung

Korruptionsprävention: Antikorruption und Compliance : Seminar, Training, Kurs, Lehrgang, Weiterbildung, Fortbildung, Schulung für Antikorruptionsbeauftragte, Korruptionsbeauftrage, Beauftragte für Korruptionsprävention,  Korruptionsbeauftragte, Anti-Korruptionsstelle, Innenrevision, Rechnungsprüfung, Einkauf, Compliance-Beauftragte, Wirtschaft, öffentliche Verwaltung, Beschäftigte und Führungskräfte in korruptionsgefährdeten Bereichen

Seminar, Training, Kurs, Lehrgang, Weiterbildung, Fortbildung, Schulung
Korruptionsprävention:
Korruptionsbekämpfung und Compliance
Seminar und Lehrgang für Korruptionsbeauftragte, Antikorruptionsbeauftragte, Beauftragte für Korruptionsprävention und Compliance sowie für Beschäftigte und Führungskräfte in korruptionsgefährdeten Bereichen

nächste Termine offenes Seminar / Lehrgang / Weiterbildung
Seminar: Korruptionsprävention: Korruptionsbekämpfung und Compliance

Für weitere Details und zur Buchungsmöglichkeit bitte nachstehend klicken:

Titel Beginn Ende Ort Preis
Korruptionsprävention und Compliance 3. Sep 2018 3. Sep 2018 Hannover 650,00 EUR pro Platz
Korruptionsprävention und Compliance 9. Nov 2018 9. Nov 2018 Hannover 650,00 EUR pro Platz
Korruptionsprävention und Compliance 28. Jan 2019 28. Jan 2019 Hannover 650,00 EUR pro Platz

alle Preise zzgl. USt.

mehr Termine

Als Inhouse-Seminar buchen: Kontakt

 

Warum sollten Sie am Seminar "Korruptionsprävention: Korruptionsbekämpfung und Compliance" teilnehmen?

Korruption ist der Missbrauch anvertrauter Macht zur Erreichung persönlicher Vorteile. Die Folgen sind fatal: Neben Kostenexplosionen drohen der Verlust von Kundenvertrauen, Fehlinvestitionen in nachrangige oder unsinnige Projekte, sowie Schäden für Umwelt und Gesundheit – und u.U. hohe Image-Schäden und Verluste am Markt.

Unmoralische Angebote an Beschäftigte sind nicht selten, besonders in korruptionsgefährdeten Abteilungen wie Innenrevision, Rechnungsprüfung und Einkauf. Doch mit welchen Strukturen und Instrumentarien lässt sich Korruption im Unternehmen wirksam verhindern? 

Im Seminar werden Ursachen von Korruption und die (rechtliche) Rahmenbedingungen geklärt, "Einfallstore" für Korruption aufgezeigt und die Möglichkeiten der Korruptionspävention besprochen. Es werden Instrumente zur Identifikation von Angriffsflächen und Gefährdungspotentialen im eigenen Unternehmen vorgestellt, Reaktions- und Sanktionsmöglichkeiten geklärt und es werden konkreter Instrumentarien und Strukturen zur Korruptionsprävention erarbeitet.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation Korruption verhindern möchten oder wenn Sie sich selbst vor Korruptionsangriffen schützen möchten, sollten Sie an diesem Seminar teilnehmen. Sie lernen die vielfältigen Formen von Korruption, Untreue, Vorteilsnahme und Bestechung kennen und unterscheiden Sie von unproblematischem Verhalten. Sie setzen sich mit den Möglichkeiten interner Korruptionsprävention auseinander und lernen, diese sicher anzuwenden. Sie identifizieren im Rahmen einer Gefährdungsanalyse die korruptionsgefährdeten Bereiche und "Einfallstore" Ihrer Organisation. Sie diskutieren den Nutzen von Korruptionsrichtlinien und setzen sich mit den geeigneten Vorgehensweisen zur Sensibilisierung wie auch zur Kontrolle der Beschäftigten auseinander.

An wen richtet sich die Weiterbildung "Korruptionsprävention: Korruptionsbekämpfung und Compliance"?

Die Weiterbildung "Korruptionsprävention: Korruptionsbekämpfung und Compliance" richtet sich an Beschäftigte und Führungskräfte in korruptionsgefährdeten Bereichen, die Korruptionsangriffe erkennen und ihnen begegnen möchten. Geeignet ist das Seminar auch für Geschäftsführungen, Vorstandsmitglieder, Aufsichtsräte und Führungskräfte, die Korruption in ihrem Unternehmen eindämmen wollen. Weiter richtet sich das Seminar an Beauftragte für Korruptionsprävention, welche die Korruptionsprävention in ihrer Organisation systematisieren wollen, an Fachkräfte aus der Anti-Korruptionsstelle sowie der Innenrevision, der Rechnungsprüfung und dem Einkauf sowie an Beschäftigte aus korruptionsgefährdeten Abteilungen, die sich vor Korruptionsgefahren schützen möchten, sowie an an Compliance-Beauftragte. Das Seminar ist auch für Personen geeignet, die sich in diesem Feld qualifizieren möchten. Das Seminar richtet sich gleichermaßen an Teilnehmende aus der Wirtschaft und aus öffentlichen Verwaltungen.

Inhalte

  • Was ist Korruption - und was nicht? 
    • Definition, Rechtslage, Ausmaß
    • Einordnung in Compliance
    • Ursachen von Korruption
    • Risiken analysieren, Gefährdungspotenziale einschätzen:
      Typische "Einfallstore" und Angriffsflächen
    • Kennzeichnen vom Korruption in der Wirtschaft und in öffentlichen Verwaltungen
    • Die Grenze finden:
      Der Übergang von der Höflichkeit zur Korruption
  • Der Korruption vorbeugen: Korruptionsprävention als Compliance Instrument
    • Leitbild, Verhaltenskodex, Vorschriftenkatalog im Compliance & Co.
    • Zuständigkeiten festlegen: Korruptionsbeauftragte, interne Ansprechpartner 
    • Die interne Kultur gestalten: Rolle der Führungskräfte und interne Öffentlichkeitsarbeit
    • Interne"Alarm-Systeme": Telefon- und Mail-Hotline, anonyme Hinweise, Whistleblower etc.
    • Notfallpläne für den "Fall der Fälle" 
    • Korruption in der Beschaffung: Fehlerhafte Vergabe, manipulierte Angebote etc.
    • Korruption in anderen Bereichen: Gefährdungsantlanten anlegen
    • Korruptionprävention durch interne Kontrollsysteme und Revision im Compliance System
    • Beschäftigte in korruptionsgefährdeten Bereichen sensibilisieren und qualifizieren
  • Verhaltensrichtlinien
    • Geschenke, Zuwendungen, Rabatte
    • Einladungen, Feste, Tagungen, Bewirtung
    • Reisen und Reisemitnahme
    • Auszeichnungen und Preise
    • Wertgrenzen
  • Was tun bei Korruption?
    • Wie lässt sich Korruption erkennen? 
    • Der Verdacht ist da: Wie kann ich das Thema ansprechen?
    • Interne Ermittlungen
    • Kooperation mit der Polizei und der Staatsanwaltschaft
    • Umgang mit der Öffentlichkeit

Zertifikat

Absolventen/innen des Kurses erhalten ein Teilnahme-Zertifikat.

Methodik

Die Weiterbildung ist ein praxisorientiertes Kursangebot, in welchem neben der Theorie die praktische Arbeit sowie die Entwicklung eigener Lösungen und Projekte im Vordergrund stehen. Lernprozesse werden mit der persönlichen Arbeitswelt der Teilnehmenden verzahnt und in praxisbezogenen Übungen aufgenommen. Es kommen Trainerinputs, Lerndialoge, Kleingruppenarbeit, Selbstreflexion, Feedback, Diskussion und Erfahrungsaustausch zum Einsatz. Begleitend zum Seminar erhalten Teilnehmende eine Lehrmaterial-Sammlung. Die Zahl der Teilnehmerplätze ist grundsätzlich auf zwölf beschränkt.  

 0511-165 976 020      Mail

Kontakt:

Königsworther Str. 23a,
30167 Hannover
+49 (0)511- 165976020

   mail

 

ISO 9001:2015 QM Verpflichtung Beratung Seminare

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok