Homeoffice im New Work - Wie Führung Homeoffice in der neuen Arbeitswelt nach Corona erfolgreich und effizient umsetzen kann

Homeoffice im New Work - inzwischen fest etabliert!
Wie Führung Homeoffice, mobiles Arbeiten und Hybridarbeit erfolgreich umsetzen kann

Beitrag vom 29.04.2022

Die Corona-Pandemie mit durch Social Distancing erzwungenem Homeoffice hat gezeigt, dass ein mobiles Arbeiten aus der heimischen Wohnung durchaus möglich ist. Digitale Meetings, virtuelle Kooperationen und die Arbeit in virtuellen Teams sind inzwischen vielfach vertraute Arbeitsformen. Umfragen zufolge gehen die meisten Beschäftigten wie auch die Arbeitgeber davon aus, dass das Homeoffice und Hybridarbeit auch künftig im "New Normal" feste Bestandteile der neuen Arbeitswelt sein werden. Während Anwesenheitspflichten und feste Arbeitszeiten vor Corona noch die Regel waren, werden die Arbeitsplätze zunehmend flexibel und digital.  

Die Vorteile von Homeoffice liegen auf der Hand: Die Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, wie auch die zum ungestörten Arbeiten, verbessern sich. Das Arbeiten von Zuhause aus ermöglicht entspannteres und konzentriertes Arbeiten und schafft so Zufriedenheit. Entfallende Fahrzeiten eröffnen mehr Raum für Familie, Freunde und Hobbys.

Es sind aber auch Nachteile zu verzeichnen: Beschäftigte empfinden das Homeoffice und die mobile Arbeit zuweilen als Herausforderungen an die Selbstorganisation, die Arbeitsmoral und die Motivation. Gravierender noch ist die von manchen so empfundene menschliche Isolation im Homeoffice, die zu physischen oder psychischen Beschwerden bis zur Depression führen kann. Langfristiges Homeoffice kann zu Vereinzelung der Beschäftigten führen und die sozialen Beziehungen so weit beschädigen, dass der Teamzusammenhalt leidet. Vielen Beschäftigten fehlt der Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen, und sie sehnen sich nach dem gewohnten Alltag im Büro zurück. Ein weiteres Problem: Der eingeschränkte Kontakt und die nur auf Distanz und virtuell umsetzbaren Diskussionen begrenzen Kreativitätsprozesse und können so die Produktivität und den Output verringern. Hybridarbeit eröffnet hier neue Möglichkeiten.    

Dies stellt Führungskräfte vor besondere Herausforderungen: Wie lassen sich die Selbstorganisation und Motivation von Beschäftigten im Homeoffice, in mobiler Arbeit und in Hybridarbeit fördern? Was kann Führung tun, um den sozialen Zusammenhalt im Team und die emotionalen Bindungen zu stärken, dabei den Workflow sicherzustellen und Kreativitätsprozesse zu fördern? Wie lassen sich neue Arbeitsprozesse in Gang setzen, neue Formen für Abstimmungen finden und adäquate Möglichkeiten der Steuerung dezentraler Arbeit implementieren? Möglichkeiten, Instrumente und hilfreiche Ansätze hierzu lernen Sie in unserem Seminar "Homeoffice und mobiles Arbeiten im New Work 4.0 - Seminar für Führungskräfte" kennen

Die Agentur Dr. Mußmann & Partner begleitet Unternehmen und öffentliche Verwaltungen in der Personalentwicklung und speziell in der Führungskräfteentwicklung. Hierzu steht ein umfangreiches Seminarprogramm mit offen buchbaren Seminaren, mit einem breiten Angebot für Inhouse-Seminaren und mit E-Learning-Kursen zur Verfügung. 

Bildnachweis:pexels Ekaterina Bolovtsov


 

Möchten Sie mehr wissen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

       

 

Mitgliedschaften, Kooperationen

INW Institut Norddeutsche Wirtschaft inqa Netzwerk Initiative Neue Qualität der Arbeit ddn Das Demografie Netzwerk Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor Familie Niedersächische Allianz für Nachhaltigkeit UWM UnternehmensWert: Mensch WAI Netzwerk Work Ability

 

 

ISO 9001:2015 QM Verpflichtung Beratung Seminare