Unternehmenswert:Mensch plus Berater Mußmann

unternehmensWert:Mensch plus uWM plus im Raum Hannover Braunschweig, Wolfsburg, Wolfenbüttel, Salzgitter, Hildesheim, Celle, Göttingen ...
unternehmensWert:Mensch plus:
Beratung zur Digitalisierung und digitalen Transformation

80% Föderung als Zuschuss für KMU

Die Bundesregierung unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bei der Entwicklung ihrer Digitalisierung und digitalen Transformation. Wir sind für dieses Programm zertifiziert!

Ihr Berater zur Digitalisierung und digitalen Transformation im Mittelstand

Die Digitalisierung mit ihren schnellen technologischen Entwicklungen verändern unsere Lebens- und Arbeitswelt in rasantem Tempo. Sie betrifft Unternehmen in fast allen Branchen und ist Treiber für Innovationen.

Gerade für den Mittelstand bringt dies Chancen und Risken mit sich. Auf beides gilt es, sich vorzubereiten: Die neuen Technologien eröffnen völlig neue Möglichkeiten zur Gestaltung der Kommunikation mit Kunden wie auch mit den Beschäftigten. Sie erlauben schnelle Interaktionen ebenso wie Personaleinsatz- oder Schichtplanungen per App. Online-Shops ermöglichen hohe Reaktionsgeschwindigkeiten und besten Service. Augmented Reality schafft neue Chancen für die Produktpräsentation sowie in der Verfahrenstechnik oder für Kooperationen in Forschung & Entwicklung. Die Digitalisierung der Fertigungstechnik gestattet die kostengünstige Individualisierung der Produktion und 3D-Drucker beginnen damit, die Fertigungstechnologien zu revolutionieren. Kollaborationssoftware und digitale Work-Flow-Programme sparen Zeit und ermöglichen Teamarbeit selbst in dezentralen Strukturen und über Landesgrenzen hinweg. Arbeitsabläufe lassen sich in nie gekannter Weise optimieren und jede Menge Geld einsparen.

Als Berater unterstützen wir Sie bei:

  • Identifikation neuer mit der Digitalisierung entstehender Geschäftsfelder
  • Nutzung digitaler Technologien zur Arbeitserleichterung und Effizienzsteigerung
  • Minimierung gesundheitlich belastenden Tätigkeiten durch Maschinen oder digitale Assistenzsysteme
  • Aufrechterhalten der Beschäftigungsmöglichkeiten für ältere Beschäftigte
  • Berufliche Qualifizierung und Fortbildung mit Hilfe digitaler Technologien
  • Gestaltung neuer und flexibler Arbeitszeitmodelle
  • Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitsplatzgestaltung, z.B. im Homeoffice
  • Reorganisation und Steuerung von Arbeitsprozessen und Arbeitssystemen
  • Nutzung digitaler Technologien in der Personalführung
  • technologische und organisationale Veränderungen sowie Auswirkungen auf die Arbeitskultur

Der Aufbau des Programms unternehmensWert:Mensch plus

Schritt 1: Klärung von Fördervoraussetzungen und Beratungsbedarf

Im ersten Schritt erfolgt eine kostenlose Beratung durch eine von Bund beauftragte Stelle. Diese klärt mit Ihnen gemeinsam, ob Ihr Unternehmen gefördert werden kann.

Schritt 2: Beratungsprozess

Der Beratungsprozess beginnt mit Experteninterviews mit der Geschäftsführung und Beschäftigten. Ziel ist hierbei, die Herausforderungen Ihres Unternehmens im digitalen Wandel herauszuarbeiten.

Mit einem Kick-off Workshop werden die Beteiligten auf den Prozess eingestimmt. Hier geht es zunächst um die Diskussion der Herausforderungen für das Unternehmen und um die Erarbeitung der thematischen Schwerpunkte des sogenannten Lern- und Experimentierraums festgelegt.

Auf dieser Basis startet das Lab-Team, das sich aus Beschäftigten Ihres Unternehmens zusammensetzt, mit seinen Arbeit.

In drei jeweils vierwöchigen Arbeitsphasen unterstützt Sie ihr Prozessberaters darin, konkrete Maßnahmen zur Gestaltung der digitalen Transformation in Ihrem Betrieb zu entwickeln und zu erproben. Die jeweil erarbeiteten Ergebnisse werden am Ende jeder Arbeitsphase Ihrem Lenkungskreis vorgestellt und dort bewertet. Gemeinsam schauen wir in dieser Bewertung danach, was funktioniert, was erhalten bleiben, was verändert und was weiter entwickelt werden soll.

Schritt 3: Das Ergebnisgespräch

Der Lern- und Experimentierraum endet nach insgesamt fünf bis sechs Monaten mit einem Ergebnisgespräch. Weitere drei bis sechs Monate später findet ein abschließender Nachhaltigkeitscheck mit der Erstberatungsstelle statt, der den Schlusspunkt einer Beratung im Rahmen von unternehmensWert:Mensch plus bildet.

Bei Bedarf haben Sie die Möglichkeit, im Anschluss eine Beratung im Programmzweig unternehmensWert:Mensch in Anspruch zu nehmen.

 

Zahlreiche klein- und mittelständische Unternehmen im Raum Hannover, Braunschweig, Wolfsburg, Wolfenbüttel, Bremen, Salzgitter, Hildesheim, Celle, Göttingen und darüber hinaus erfüllen diese Voraussetzungen. Nehmen Sie den Kontakt mit uns auf, wir unterstützen Sie gerne bei der Beantragung.