CSR Compliance Nachhaltigkeit - Beratung und Seminare CSR-Manager

Consulting und Seminare ...
... für Workflow & Arbeitskultur

CSR Controlling, Nachhaltigkeitscontrolling, Sustainability Controlling, Green Controlling, Sustainability Management Control, Balanced Score Card, BSC, Beratung, Consulting

Beratung, Consulting, Green Controlling, Sustainability Management Control, Balanced Score Card, BSC
CSR Controlling, ESG-Indikatoren
Nachhaltigkeitscontrolling, Sustainability Controlling

Nur ein effektives CSR Controlling vermag Ihre CSR-Stategie wirksam zu machen, denn: Nachhaltigkeitsziele bleiben unerreichbar, wenn die Zielerrichung nicht überprüft, Abweichungen bestimmt und geeignete Steuerungsmassnahmen abgeleitet werden. Die Grundlage hierzu liefern CSR Kennzahlen und CSR-Indikatoren (ESG-Indikatoren = Environmental, Social, Governance:  Umwelt, Soziales, Unternehmensführung).

CSR Controlling, Nachhaltigkeitscontrolling und Sustainability Controlling unterstützen die Planung und Umsetzung der betrieblichen Nachhaltigkeitsstrategie. Green Controlling und Sustainability Management Control stellen Instrumente und Verfahren zum Planen, Messen und Steuern von CSR zur Verfügung und sichern eine nachhaltige Unternehmensführung ab. Dies erfordert die Integration von CSR Controlling, Nachhaltigkeitscontrolling oder Sustainability Controlling ins Management.

Kennzahlen, Key Performance Indicator (KPI) und CSR-Indikatoren / ESG-Indikatoren

Gelingendes CSR Controlling, Nachhaltigkeitscontrolling, Sustainability Controlling setzt voraus, schon während der Planungsphase potenzieller Auswirkungen der eigenen Entscheidungen und Aktivitäten auf die Umwelt und auf Stakeholder zu bestimmen und die Auswirkungen der eigenen CSR-Maßnahmen, Ansätze und laufenden Aktivitäten zu bewerten.

Wir unterstützen Sie darin, die für Ihr Haus geeignete Kennzahlen, Key Performance Indicator (KPI) und CSR-Indikatoren zu identifizieren. Im Fokus unserer Analyse stehen dabei die CSR- und nachhaltrigkeitsrelevanten Bereiche wie etwa:

  • Umwelt: Energieverbrauch, Ressourcen- und Rohstoffverbrauch, Abfall und Emissionen, Verkehrsanteile, Ökologieprojekte etc.
  • Arbeitsplätze und Beschäftigte: Betriebliche Gesundheit, Aus- und Fortbildung, Diversity, Unterstützungsangebote, Mitbestimmung, Vorschlagswesen, Lohnzahlungen, Zusatzleistungen etc.
  • Lieferkette: umwelt- und sozialbewertete Lieferanten, faire Lieferbedingungen etc.
  • Gemeinwesen: Unterstützung für Sozial-, Bildungs- und Infrastrukturprojekte, Stakeholderdialog
  • Markt, Ökonomie und Produktverantwortung: Kundendialog, Beschwerden, Korruptionsprävention, Compliance, Produktsicherheit und -schadstofffreiheit, Recyclingmöglichkeiten

CSR-Scorecard - Balanced Score Card (BSC) für CSR und Nachhaltigkeit

Klassische Balanced Score Card (BSC) ...

Die klassische Balanced Score Card (BSC) ist ein Controlling-Instrument, das in Unternehmen und Organisationen die Steuerung, Kommunikation und Zielerreichungskontrolle unterstützt. Es basiert auf der Erkenntnis, dass aus der Vergangenheit gewonnene Finanzkennzahlen alleine nicht ausreichen, um zukunftsorientiert zu steuern. Daher kombiniert die Balanced Score Card (BSC) vergangeheitsbezogene Ergebniskennzahlen mit zukunftsgerichteten Treiberkennzahlen, welche Prognosen zukünftiger Ergebniskenzahlen ermöglichen. Die klassische Balanced Scorecard (BSC) bezieht sich nicht alleine auf finanziellen Kennzahlen, sondern sie umfasst folgende vier Perspektiven:

  • Finanzperspektive
    Hier sind rein finanzielle Messgrößen wie Umsatz oder Cash-Flow verankert.
  • Kundenperspektive
    Hier stehen die Kundenbeziehung und deren Erfolgsfaktoren im Fokus.
  • interne Prozessperspektive
    In dieser Perspektive werden die kritischen Geschäftsprozesse ermittelt und gesteuert, welche dazu dienen, die Erwartungen der Kunden und Anteilseigner zu erfüllen.
  • Lern-, Entwicklungs- und Innovationsperspektive
    In diesem Bereich wird ermittelt, was intern hinzugelernt und fortentwickelt werden muss, um die Ziele der drei anderen Perspektiven zu erreichen. Hierzu gehören Qualifizierungen und Trainings ebenso wie Forschung und Entwicklung.

In ihrer Ausprägung als CSR-Scorecard eignet sich die Balanced Score Card (BSC) hervorragend für das CSR-Controlling, Nachhaltigkeitscontrolling, Green Controlling und Sustainability Management Control. Die vier BCS-Dimensionen werden hier wie folgt umformuliert:

  • Finanzperspektive
    In dieser Perspektive werden die werden die finanziellen Konsequenzen und Ergebnisse einschließlich der erzielten Zusatzgewinnen und Einsparungen deutlich, die durch das Engagement entstehen.
  • Kundenperspektive/ Stakeholderperspektive
    In dieser Perspektive stehen die Stakeholder (Beschäftigte, Gemeinwesen, Umwelt, Markt etc.) mit ihren spezifischen Erwartungen im Fokus.
  • interne Prozessperspektive
    Diese Perspektive verdeutlicht, welche internen Prozesse und Verfahren verbessert oder geschaffen werden müssen, damit die Umsetzung der CSR-Strategie zur Zufriedenheit der Stakeholder umgesetzt werden kann.
  • Lern-, Entwicklungs- und Innovationsperspektive
    Hier stehen alle Aktivitäten in den Bereiche Lernen, Qualifizierung und Innovation im Zentrum, die dazu dienen, die Geschäftsprozesse in Hinblick auf die Stakeholdererwartungen weiter zu optimieren.

Effekte und Nutzen der CSR-Scorecard

Die Effekte der CSR-Scorecard sind vielfältig: Die CSR-Scorecard systematisiert die betrieblichen CSR-Aktivitäten, und Maßnahme und Ergebnisse werden steuer- und messbar. der Einsatz der Kennzahlenermöglicht eine effektive Erfolgskontrolle und zeigt ggf. offene Handlungsbedarfe auf. Zugleich liefert die CSR-Scorecard Daten, um das Engagement für die internen und externen Stakeholder nachvollziehbar zu machen - sie sind daher ein wichtiger Bestandteil im CSR-Reporting.

Die CSR-Scorecard ermöglicht eine effektive Integration von CSR in die Unternehmenstätigkeit und übersetzt die CSR-Strategie in eine in der Organisation verständliche Sprache. Zugleich eröffnen die Kennzahlen den Beschäftigten den Zusammenhang zwischen dem gesellschaftlichen Engagement des Unternehmens und der eigenen Arbeit - CSR wird so greifbar. Der Anteil der einzelnen Abteilungen am Erfolg der CSR-Projekten und der der einzelnen Beschäftigten an der Zielerreichung der CSR-Projekte wird deutlich.

Zugleicht klärt die Zuordnung des Engagements zu den Perspektiven die Zuständigkeiten für die einzelne CSR-Projekte und Projektschritte. Die Überleitung der CSR-Stategie mit Hilfe der CSR-Scorekard unterstützt die Ableitung von Einzelmaßnahmen und damit die Budgetierung und die verlässliche Zeitplanung.

Dies macht die CSR-Scorecard über ihre Funktion als Kontrollsystem hinaus zu einem effektiven „Kommunikations-, Informations- und Lernsystem".

Wir unterstützen Sie

Wir moderieren den Prozess des Aufbaus für Ihr CSR Controlling und Ihr Nachhaltigkeitscontrolling und Ihrer CSR-Scorecard. Mit Fachberatung sowie mit klarer und zielorientierter Moderation in der Prozessberatung unterstützen wir Sie dabei, Ihr CSR-Controlling zu implementieren und zur Wirksamkeit zu bringen.

Wir unterstützen Sie bei dem Aufbau Ihres CSR-Controlings, bei der Entwicklung Ihrer Kennzahlen, bei dem Aufbau Ihrer Messstellen und bei den Roll-Out.
 

Bildnachweis: © Marion Granel / pixelio.de

Facebook
 0511-165 976 020      Mail

Kontakt:

Königsworther Str. 23a,
30167 Hannover
+49 (0)511- 165976020

   mail

 

ISO 9001:2015 QM Verpflichtung Beratung Seminare